Slider

Rathaussturm wird wetterbedingt abgesagt !!!

An die Jecken, Tollitäten, Karnevalsgesellschaften und -vereine
in der Stadt Hennef.

Leev jecke Fründe des Hennefer Fasteleers,

der schöne Klaus, mit seinem „Stadtrots – un Verwaltungshoofe“ , hat bereits kapituliert und die Rathausbastion aus Angst vor der übermächtigen jecken Streitmacht aufgegeben, da die eigenen Truppen nicht allwettertauglich sind.

Damit konnte dieser Konflikt friedfertig gelöst werden und wir können unsere jecken Kräfte auf die restliche Karnevalszeit konzentrieren.

Der Rathaussturm wird wetterbedingt abgesagt!!!

Es ist schade, dass die „Wetterheiligen“ uns nicht vor dem herannahenden Unwetter beschützen können. Wir hoffen jedoch auf deren tatkräftige Unterstützung für die Karnevalsumzüge.

Hierzu wird Samstagabend, um 18:30 Uhr, das jecke Volk, in der „Hillije Mess“, in der Kirche Sankt Simon und Judas, die Gelegenheit haben dieses Wetteranliegen vorzutragen.

Wir wünsche ein herrliche Restsession und verbleiben mit einem dreifachen Soldaten der Stadt

ZackZackZackZack.

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten der 1. Hennefer Stadtsoldaten vun 1983 e.V.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles über unseren Verein und unsere Aktivitäten.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen viel Spaß auf unseren Seiten!

 

Slider

Leev Lückscher...


Berlin, Berlin wir waren in Berlin!!
Und? Wie hat es Euch gefallen? So begannen die Unterhaltungen der letzten Wochen, wann immer ich mit jemandem ins Gespräch kam. Ja, wie wor et in Berlin? Berlin ist immer eine Reise wert. Ein Moloch von unglaublich urbaner Größe. Mal eben vom Hotel zum Brandenburger Tor mit dem Bus: Zeitaufwand 3 Stunden. Stadtrundfahrt mit unserem Berliner Immi „Icke“ Jörg Lohse, 3 Stunden und dabei nur die absoluten Highlights von Charlottenburg und Berlin Mitte gesehen. Der Reichstag – sehenswert!! Besonders der Blick bei Nacht aus der Reichstagskuppel.

Die kulturellen Sehenswürdigkeiten unserer interessanten Hauptstadt waren jedoch nicht allein der Grund unseres Besuches. Wir waren zum Prinzenball, zur Inthronisation des neuen Berliner Prinzenpaares Klaus I. (Heimann) und Jessica I. (Schwarz) geladen und sollten das Paar unter den Klängen der Regimentskapelle auf die Bühne begleiten. Dies war der besondere Wunsch des Prinzen, einem gebürtigen Rheinländer, der viele Jahre in Dambroich wohnte. Eine besondere Ehre für uns! Dem neuen Berliner Prinzenpaar hat es sehr gut getan und auch gut gefallen. Auch den anwesenden Gästen des Komitees Berliner Karneval in den Tegeler Seeterrassen hat es Spaß gemacht. Von den Berliner Karnevalisten sind wir freundlich empfangen worden, und sie erwiesen sich als großzügige Gastgeber, mit denen wir sonntags morgens beim Frühschoppen und „Currywurst satt essen“ interessante Gespräche führen und Erfahrungen austauschen konnten. Und unsere Regimentskapelle und die lustigen Stadtsoldaten haben den Berlinern gezeigt, wie wir im Rheinland Karneval feiern. Dabei wurde uns einmal mehr klar, wie schön es doch ist, in Hennef Karneval feiern zu dürfen…..
Auch in diesem Jahr….mit den zwei Uckerather Karnevals-Profis Charly I. und Andrea II (Büllesbach) als Prinzenpaar. Und mit den in verschiedenen Karnevalsvereinen aktiven Bernd II. (Dornbusch) und Susi I. (Dittrich) als Hennefer Prinzenpaar, gestellt von der Großen Geistinger KG von 1897 e.V. Wir freuen uns schon auf viele gemeinsame Treffen und Auftritte mit Euch!!
Ich darf Sie aber auch einladen mit den 1. Hennefer Stadtsoldaten zu feiern; z.B. bei der Herrensitzung am Sonntag, den 9. Februar 2020 ab 11.44 Uhr in der Aula Meiersheide oder eine Woche später bei der Rathauserstürmung am alten Rathaus, Frankfurter Straße.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß verbleibe mit einem dreifachen Soldaten der Stadt: Zack Zack Zack Zack.

Ihr Paul Jacobs, Stadtsoldat Freistössje,
Baas und Kommandant der 1. Hennefer Stadtsoldaten

Sessionsorden 2019 / 2020

Der diesjährige Karnevalsorden der Stadtsoldaten bezieht sich auf unsere Fahrt nach Berlin.

Eingeladen vom "Festkomitee Berliner Karneval e.V." durften wir zur Prinzenpaarinthronisation das amtierende Prinzenpaar der Stadt Berlin "Klaus I. und Jessica I. " eskortieren und mit unseren Tänzen das Berliner Publikum begeistern.

Weiterhin war das Ziel das Brandenburger Tor zu "erobern" und die Quadriga zu "stehlen", sowie den Berlinern mal zu zeigen wie man im Rheinland Karneval feiert.

Auf dem Orden ruht eine goldene, fünfblättrige Laubkrone, deren Stirnreif mit Mauerwerk (Berlin/Blankenberg) ausgestattet ist. Das auf dem Originalwappen geschlossene Tor in der Krone haben wir durch den rot-blauen Gewehrpuschel ausgetauscht.
Dies symboliert: "Wir treten als Freunde durch das Brandenburger Tor."

Im mittleren Teil stehen sich der Stadtsoldat und der Berliner Bär gegenüber und tanzen zusammen den Gewehrtanz.
Angelehnt an das ehemalige Berliner Wappen, welches vor dem heutigen genutzt wurde, teilte sich der Berliner Bär den Platz unter anderem mit dem preußischen Adler. In der Karnevalssession 2019/2020 tritt nun stattdessen der Stadtsoldat an seine Stelle.
Der Hut des Stadtsoldaten ist beweglich und lässt sich vom Kopf des Stadtsoldaten zum Kopf des Bären schieben. Da aber der Hennefer Stadtsoldat tiefer sitzt, rutscht der Hut automatisch bei Bewegung wieder zurück zu seinem Besitzer.

Im unteren Teil des Ordens erkennt man einen roten Doppeldeckerbus, der die Straße von Hennef nach Berlin hinauffährt (der Bus wird im Laufe der Session noch eine weitere Rolle spielen).

Der dazugehörige Sticker ist eine echte rheinische Ansage an den Berliner Bären, der den Stadtsoldaten huckepack trägt, die Knabbüs jedoch fest zwischen seinen Tatzen hält.

We want you



Werde Stadtsoldat