Oktoberfest am Kurhäuschen

02. Landrat Bürgermeister und Bass eröffnen das Fest"Bayerische Wiesn-Stimmung" rund ums Kurhäuschen

In diesem Jahr wurde die Wiesn, als eigentlich größtes Volksfest der Welt in München, bereits zum zweiten Mal in Folge coronabedingt nicht gefeiert. Der Stadtsoldat Wassili „Suurbrode“ Weckauff konnte nicht glauben, dass in München auf der Theresienwiese keine Menschenmassen der richtig bayerischen Stimmung frönen durften. Er entschied sich gegen die Teilnahme am Oktoberfest der Stadtsoldaten zu Hause und wollte in der Uniform der friedlichsten Soldaten der Welt, als Herold der Gemütlichkeit, in München auf dem Oktoberfest auftreten. Auf dem Festplatz in München angekommen musste er feststellen, dass die Münchner es sehr ernst gemeint hatten. Daraufhin machte er sich sofort auf den Weg zurück ins schöne Hennef. Hier konnte er sich dann noch rechtzeitig von der Qualität des Oktoberfestbuffets im heimischen Kurhäuschen überzeugen.

Das Bürgermeister Mario Dahm und Landrat Sebastian Schuster das erste offizielle Oktoberfest der Hennefer Stadtsoldaten eröffnet hatten, konnte er leider nicht miterleben. Die Gäste freute sich mit einem „O´zapft is!“ und „Oans –zwoa – drei –gsuffa“ auf eine schöne bayerische Zeit im Kurhäuschen. Dem Festteam der 1. Hennefer Stadtsoldaten war es gelungen, richtiges Oktoberfest- Feeling zu erzeugen. Dabei durften Brezeln, Weißwurst, Dirndl, Lederhosen und „fesche Madln und Buam“ nicht fehlen. Dekorierte Tische und ein Biergarten in traditionellen weiß-blauen Farben erreichten so eine Stimmung, die sich mit „Wiesnfest dahoam“ beschreiben lässt.
Gerade die musikalischen Schmankerln des Musikvereins Allner sorgten im vollen Kurhäuschen und seiner Gartenanlage für eine ausgelassene Stimmung. Seit über zweiundzwanzig Jahren begleitet eine Abordnung des Musikvereins die Hennefer Stadtsoldaten als Regimentskapelle und ist der ganze Stolz des Hennefer Traditionscorps.
Für das leibliche Wohl war den ganzen Tag über bestens gesorgt. Neben alpenländischen Köstlichkeiten erwartete die Gäste ebenfalls auch zünftiges und original bayerisches Bier. „Wir freuen uns schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr“, so Paul „Freistössje“ Jacobs. Auch eines ist klar: In diesem Jahr war das Oktoberfest in Hennef größer und besser als in München. Das hat nun auch der Stadtsoldat Suurbrode verstanden…

Hier geht es zur Fotogalerie