Slider

Mer kumme üvverall hin!

Mit den 1. Hennefer Stadtsoldaten vom Rathaus zum Schloss Allner

Sessionsorden 2018/2019Wie könnte es in diesem Jahr anders sein, auch die 1. Hennefer Stadtsoldaten bewegt und betrifft die im Sommer notwendig gewordene Sperrung des Horstmannsteges. Doch die Stadtsoldaten wären nicht pragmatisch versierte Mannen, würde ihnen keine Lösung einfallen, sich dennoch in ihrer Stammkneipe, der Waldschenke in Müschmühle, auf das ein oder andere Gläschen Mühlenkölsch zu treffen. Und so steht der neue Sessionsorden 2018/19 ganz im Zeichen ihres Mottos "Mer kumme üvverall hin". Bis ins kleinste Detail von "Basaltbröckche" Max Heller charmant liebevoll gestaltet kommt der kleine Stadtsoldat auf seinem eigenen Horstammnsteg von der einen Siegseite zur anderen, vom historischen Rathaus zum Allner Schloss, und problemlos wieder zurück - das Fässchen Kölsch immer mit dabei und ein wenig an Baron Münchhausen erinnernd. Eingebettet ist er dabei in das mitunter auch maritime Leben der Stadtsoldaten, die den Sommer alle zwei Jahre für einen erlebnisreichen Segeltörn nutzen - denn auch zu Wasser kommen die Jungs bereits seit 25 Jahren mitunter üvverall hin...

Vorgestellt und ausgegeben wurde der neue Sessionsorden von Baas Paul Jacobs traditionell beim Klamottenappell im Kurhäuschen am vergangenen Donnerstagabend: an alle Ehrenstadtsoldaten am "Veteranenstammstisch", an alle tanzenden und nicht tanzenden Soldaten sowie an die neuen sechs Rekruten - Hauptsache eine Mütze saß akkurat auf dem Kopf, wenn es auch nicht immer die eigene war.

RekrutenNicht nur auf den gelungenen neuen Orden seien sie stolz, so der Kommandant, auch auf ihre neuen Rekruten, die sich nun in der kommenden Session bewähren müssen. Neben dem 1. Beigeordneten der Stadt Hennef, Michael Walter, der lieber aktiv mitmachen wollte, statt "nur" Ehrenstadtsoldat zu sein, ist mit Michael Nickolaus ein "waschechter" Soldat und Jeck mit dabei und auch bei Tobias Kaluza ist der Karneval familienübergreifend, befindet sich doch seine Frau gerade auf dem besten Wege ein Flottenmädel zu werden. Mit Dr. Markus Eickhoff von der Handwerkskammer zu Köln, der in der Knabbüs den Aufruf "Mach" mit!" gelesen hat und daraufhin das Kurhäuschen nicht nur von draußen bewundern wollte, gibt es zudem tatkräftige Unterstützung aus der Karnevalshochburg Kölle. Bereits seit langem bei den Pänz aktiv komplettieren Karl Holinski und Maurice Koch, in der vergangenen Session Adjutant des Uckerather Kinderprinzen, sozusagen als "Stadtsoldaten auf Probe" das Rekruten-Sextett.

Tanzbein und Knabbüs wurden unter den kritischen Augen "Spetzebötzje" Klaus-Dieter Scholz" nicht nur geschwungen, sondern auch ordentlich zurecht gerückt und der Klamottenappell hieße nicht so, gäbe es da nicht auch noch den dezenten Hinweis des Baas" an den ein oder anderen Stadtsoldaten, doch seine Uniform bis zur offiziellen Sessionseröffnung noch einmal genauestens unter die Lupe zu nehmen, eventuelle Flecken zu beseitigen oder sich auch mal ein neues Paar Handschuhe zuzulegen...

Text und Fotos
Ulli Grünewald

 

Img 4030
Img 4042
Img 4052
Img 4093
Img 4101
Img 4114
Img 4116
Img 4119
Img 4121
Img 4125
Img 4129
Img 4132
Img 4142
Img 4146
Img 4150
Img 4167
Img 4173
Img 4198
Img 4201
Img 4210
Img 4214
Img 4216
Img 4235
Img 4237
Img 4248
Img 4265
Img 4277
Img 4280
Img 4312
Img 4328
Img 4341
Img 4348