Nur für Stadtsoldaten

Spendenübergabe im Amt für Heeresentwicklung

DruckenE-Mail

Die Hennefer Stadtsoldaten bei der Übergabe des Spendenschecks an das Bundeswehr-Sozialwerk (v.l. W. Halm, StFw G.M. Walterich, Hptm D. Daruwala und P. Jacobs) Foto: HG WüllnerHennefer Stadtsoldaten übergeben Spendenscheck über 150 Euro an das Bundeswehr – Sozialwerk

Köln – "Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, können das Gesicht der Welt verändern", so lautet ein afrikanisches Sprichwort. Diese Erfahrung durften Herr Hauptmann Daruwala, Bereichsleiter West des Bundeswehr Sozialwerkes und die Herren Halm und Jakobs als Repräsentanten der Hennefer Stadtsoldaten am Montag den 24.04.2017 im Foyer Gebäude 5 AHEntwg machen.

Die Spende über 150,00 Euro die mit großer Freude überreicht wurde, soll die "Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien" unterstützen. Die Aktion macht es möglich, dass körperlich und geistig behinderte Kinder von Bundeswehrangehörigen für einige Wochen im Jahr an für sie maßgeschneiderten Freizeitaktivitäten teilnehmen können. Die Eltern können sich in dieser Zeit von Ihrer aufopferungsvollen Pflegearbeit erholen. Zudem kümmert sich das Bundeswehr Sozialwerk um Kinder die aufgrund der, längeren Abwesenheit eines Elternteils in Not geraten sind.

Die Hennefer Stadtsoldaten sind im Amt bekannt durch Ihren erinnerungswürdigen Auftritt beim 44. Empfang des Kölner Dreigestirns am 09.02. diesen Jahres. Die karnevalistische Vereinigung kann stolz auf eine 34 Jährige Vereinsgeschichte zurückblicken.

Hiermit sei dem Vorstand und allen Vereinsmitgliedern der Hennefer Stadtsoldaten im Namen des Amtes für Heeresentwicklung und des Bundeswehr-Sozialwerkes für Ihre großzügige Spende gedankt.
Wir freuen uns darauf Sie wieder beim 45. Empfang Kölner Dreigestirns im Februar 2018 begrüßen zu dürfen.

Text: OF Kaplan